Trauma erkennen & verändern (1,5 Tageskurs)

Hat dein Tier Schwierigkeiten, dir oder anderen Menschen voll und ganz zu vertrauen? Reagiert es auf bestimmte Reize und ist dann ängstlich oder aggressiv? Lässt es sich schnell stressen und aus der Ruhe bringen?

All das können Zeichen von nicht verarbeiteten Traumata in der Vergangenheit deines Tiers sein.

 

Dafür muss dein Tier nicht unbedingt aus dem Tierschutz oder von der Straße kommen, eine extreme Erfahrung gemacht haben oder gar missbraucht worden sein. Auch kleinere Situationen, die dein Hund, deine Katze oder dein Pferd in dem Moment nicht verstanden und verarbeitet hat, können einen Einfluss auf sein späteres Leben haben.

 

Tiere speichern wie wir Menschen alle Erfahrungen ab, um beim nächsten Mal schneller reagieren zu können und sich zu schützen. Auch, wenn du jetzt immer gut auf dein Tier aufpasst und es in Sicherheit ist, kann es sein, dass die Erinnerung an ein einschneidendes Erlebnis auf Zellebene noch immer im Körper deines Tiers abgespeichert ist.

 

Was wäre, wenn du deinem Tier vermitteln könntest, dass es diese alte Erfahrung jetzt wirklich loslassen darf?

 

Was wäre, wenn gewisse Erlebnisse aus der Vergangenheit nicht mehr euren Alltag beherrschen würden und du dir gemeinsam mit deinem Tier eine neue Realität mit Harmonie und gegenseitigem Vertrauen erschaffen könntest?

 



Wir werden uns ansehen, was Trauma ist und wie du es bei Tieren erkennst. Öffne dich für eine neue Sichtweise auf dieses Thema, um nicht mehr Schwere und Drama damit zu haben, sondern die Möglichkeiten für Veränderung für dich und dein Tier zu erkennen und zu nutzen.

 

Du wirst Methoden kennenlernen, mit denen du mit deinem und auch anderen Tieren arbeiten und ihnen helfen kannst, sich von ihren bisherigen Reaktionsmustern zu befreien.

 

Und schließlich wirst du noch Körperprozesse erlernen, die deinem Tiers helfen, durch traumatische Ereignisse erzeugten Stress aus den Zellen auszuleiten und sich wieder ganz zu entspannen.

 

Wir treffen uns auf Gut Hahnenseifen inmitten von Pferden und anderen Tieren statt, die für eine ganz besondere Atmosphäre sorgen. Die Körperprozesse können dabei teilweise durch die Pferde begleitet werden und wenn du möchtest, kannst du sie direkt mit ihnen austauschen. Ihre liebevolle Art unterstützt dich dich dabei, deine eigene Realität mit Trauma zu verändern und dich noch mehr für die Tierwelt zu öffnen.

 

Die erlernten Methoden kannst du später an allen Tierarten anwenden. Du brauchst keine Vorkenntnisse in Tierkommunikation oder Energieheilung, kannst die Methoden aber gerne kombinieren, falls du schon Vorkenntnisse hast.

 

Ist es jetzt an der Zeit, mehr Leichtigkeit mit dem Thema Trauma zu bekommen und aus alten Mustern auszusteigen?

 

wirst du:

  • Eine neue Sichtweise auf das Thema Trauma erhalten

  • Clearings / Löschungssätze zum Thema Trauma kennenlernen

  • 4 Trauma Körperprozesse erlernen

  • Fragen zu einer Situation mit deinem Tier stellen können

  • Tiefere Verbundenheit zu Tieren erfahren und ggf. Angstthemen in Bezug auf Tiere ablegen können

erwarten dich:

  • Skript mit Übersicht der Körperprozesse

  • Audio Aufzeichnung, um es dir noch einmal anhören zu können

  • Teilnahme-Zertifikat

  • Tiere vor Ort, die sich schon auf dich freuen

  • Süße & salzige Snacks sowie Wasser inklusiv

     

    Wenn du das erste Mal teilnimmst
    499.-

    Wiederholerpreis

    249.-
    Wenn du schon einmal bei einem Traumatag dabei warst
     
    Der nächste Traumatag Tiere findet
    am 18.5.2019
    von 16.00-19.00 Uhr und
    am: 19.5.
    von 10.00-18.00 Uhr
    auf Gut Hahnenseiten bei Gummersbach statt.
    Anmelden weiter unten
 

Das sagen Teilnehmer über den Tageskurs Trauma verändern

 

nun sind schon 4 Wochen vergangen seit dem Traumatag und es hat sich schon viel verändert
Meinem Pferdi geht es immer besser , habe die Traumasequenzen laufen lassen.
Sie begrüßt mich wiehernd am Zaun, wenn ich komme, bei unseren täglichen Wanderungen wird sie immer schneller und nimmt nun auch Kontakt zu den anderen Pferden auf
Ina

 

Teilnehmerin unseres letzten "Trauma online" Gruppencoachings". Sie hat gleich mit mehreren Tieren gearbeitet und mir davon berichtet. Ich fasse mal zusammen:

Der Hund Bruno ihrer Schwester, der aus Rumänien kommt, dort Traumata erlebt hat und eine lange Fahrt ins neue Heim zurücklegen musste, ist nach den Traumaprozessen viel schmusiger geworden

Der Kater Fritzchen der Schwester lag nur noch in der Ecke und wollte nicht mehr fressen. Hier hat Andrea auch noch mit den Heilwellen nach Andrea Hartmann unterstützt und Fritzchen kam wieder aus der Ecke hervor und begann zu fressen

Eine Zulaufkatze kam zu Andrea und ließ sich zunächst nicht anfassen, was sich durch die Trauma Prozesse nun verändert hat. Sie hatte auch ein blutiges, ausgefranstes Ohr von einem Kampf, das schnell wieder zuheilte

Kater Grint ließ sich ebenfalls nie anfassen und hatte kürzlich Probleme beim Urin absetzen. Durch die Arbeit mit Andrea kommt er nun von alleine zum kuscheln und kann wieder richtig zur "Toilette" ?


So schön. Und wie wir zu fragen pflegen: Was ist darüber hinaus noch möglich?

 

Interview und Info zu Tierakademie Trauma

 

Empfehlung dieser MP3 die dynamische Wirkung
der Abuse
MP3 „Clearing the Issues of Abuse"

Missbrauch hat viele Gesichter auch bei unseren Tieren und kann sowohl körperlich, emotional, als auch energetisch erfolgen.

 

 

 

Ihre Formularnachricht wurde erfolgreich versendet.

Sie haben folgende Daten eingegeben:

Anmeldung zum Trauma Kurs Gut Hahnenseifen

Bitte korrigieren Sie Ihre Eingaben in den folgenden Feldern:
Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Hinweis: Felder, die mit * bezeichnet sind, sind Pflichtfelder.

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Power Vital by Andrea Hartmann - Medium - Bonn - Access Consiousness® -